Seminare

24 Öffentliche Sicherheit und Ordnung

24008 Dokumentenechtheitsprüfung - aber wie?

Auskünfte zum Lehrgang

Dagmar Sambale
Sachbearbeiterin im Fachbereich Aus- und Fortbildung
03643 207-136
Nachricht

Auskünfte zu Gebühren

Heike Graf
Sachbearbeiterin Gebührenabrechnung, Verkauf der Lehrmittel
03643 207-145
Nachricht

Zielgruppe:

Beschäftigte aus allen Verwaltungsbereichen

Ihr Nutzen:

Sie lernen die wichtigsten Kriterien der Dokumentenprüfung anhand von Erklärungen und Beispielen kennen. Sie werden anschließend in der Lage sein, Dokumente, mit denen Sie in Ihrer Arbeit konfrontiert werden, kompetenter zu bewerten.

Inhalt

In Ihrer Arbeit als Mitarbeiter einer Kommunalbehörde müssen Sie täglich die Echtheit von Dokumenten bewerten. Immer häufiger stehen Sie dabei vor der Frage, ob es sich bei dem vorgelegten Dokument um eine Fälschung oder Verfälschung handelt. Kurze Kontrollzeiten und die deutlich zunehmende Qualität von Dokumentenfälschungen erschweren Ihnen eine schnelle und richtige Echtheitsbewertung. Die Überprüfung der Echtheit von Identitätsdokumenten ist eine wichtige Einstiegshandlung für weitere behördliche Maßnahmen. In aller Regel ist die Dokumentenfälschung kein Selbstzweck, sondern Grundlage, Ausgangspunkt und Hilfsmittel für die verschiedensten Deliktformen bis hin zur organisierten Kriminalität. Das schnelle Erkennen einer Fälschung oder Verfälschung kann langfristig auch hohen volkswirtschaftlichen Schaden vermeiden.

- Trägermaterialien (Sicherheitspapier, Vollkunststoffkarten, etc.)
- Personalisierungsverfahren (Tintenstrahldruck, Lasergravurverfahren, etc.)
- Sicherheitsmerkmale in Identifikationsdokumenten (Wasserzeichen, OVD`s, etc.)
- Fälschungsarten/ Möglichkeiten des Fälschers
- Überprüfungsmöglichkeiten manuell oder technisch
- Ausweislese- und Prüfgeräte, Identitätsprüfung
- praktische Übungen

Abschluss

Teilnahmebestätigung

Dozent

Dr. Stefan Kunze

wichtige Informationen

Anmeldeschluss

bis 14 Tage vor Lehrgangsbeginn

Ort

Weimar

Beginn:

Bitte senden Sie uns Ihre Voranmeldung, ein Seminartermin wird Ihnen mitgeteilt, sobald genügend Interessenten vorhanden sind.

Ende:

steht noch nicht fest

Dauer

1 Tag(e) (8 Unterrichtsstunden)

Gebühren

127,20 € für Mitglieder
151,20 € für Nichtmitglieder
Sofern das Gebührenaufkommen eines Seminars die tatsächlich mit der Durchführung verbundenen Kosten nicht deckt, können kostendeckende Gebühren im Einzelfall festgesetzt werden.
Infos als PDF