Seminare

23 Sozialrecht und Asylbewerberleistungsrecht

N E U 23022 Das neue Personen- und Sorgerecht für Vormünder ab 2023 - wesentliche Rechtsgrundlagen

Auskünfte zum Lehrgang

Dagmar Sambale
Sachbearbeiterin im Fachbereich Aus- und Fortbildung
03643 207-136
Nachricht

Auskünfte zu Gebühren

Heike Graf
Sachbearbeiterin Gebührenabrechnung, Verkauf der Lehrmittel
03643 207-145
Nachricht

Zielgruppe:

Ehrenamtliche und Berufsvormünder, Amtsvormünder, Sachbearbeiter des Allgemeinen Sozialen Dienstes

Ihr Nutzen:

Das Seminar ist als Einführungsseminar in das neue Personen- und Sorgerecht für Vormünder, welches durch die Vormundschafts- und Betreuungsrechtsreform ab dem 01.01.2023 in Kraft treten wird, angelegt. Der Amtsvormund ist eine Fachkraft, die ihre Haupttätigkeit in einem schwierigen und zum Teil unübersichtlichen Segment der Jugendhilfe entwickeln muss. Die wichtigste Aufgabe besteht darin, jungen Menschen in einer vielfach belasteten Lebenssituation Ersatz für die fehlende elterliche Sorge anzubieten, die von den Eltern nicht, nicht mehr oder nur zeitlich befristet nicht wahrgenommen werden kann. Es sollen die Grundlagen für die Übernahme der Tätigkeit als Vormund vermittelt werden.

Inhalt

- Inhalt und Umfang der neuen Personensorge ab 2023
- Befugnis zur Personensorge
- Erziehung
- Aufenthaltsbestimmungsrecht
- Gesundheitssorge
- (Aus-) Bildung
- mgangsrecht, Umgangsbestimmungen und Umgangspflegschaften
- Asyl- und Aufenthaltsrecht
- Strafrechtliche Vertretung
- Vermögenssorge ab 2023

Abschluss

Teilnahmebestätigung

Dozent

Nico Barthold

Unterlagen

BGB, SGB VIII bitte mitbringen.

wichtige Informationen

Anmeldeschluss

bis 14 Tage vor Lehrgangsbeginn

Ort

Weimar

Beginn:

11.07.2022

Ende:

11.07.2022

Dauer

1 Tag(e) (8 Unterrichtsstunden)

Gebühren

127,20 € für Mitglieder
151,20 € für Nichtmitglieder
Sofern das Gebührenaufkommen eines Seminars die tatsächlich mit der Durchführung verbundenen Kosten nicht deckt, können kostendeckende Gebühren im Einzelfall festgesetzt werden.
Infos als PDF