Seminare

10 Führung

10040 Leistungsorientierte Bezahlung nach TVöD

Auskünfte zum Lehrgang

Dagmar Sambale
Sachbearbeiterin im Fachbereich Aus- und Fortbildung
03643 207-136
Nachricht

Auskünfte zu Gebühren

Heike Graf
Sachbearbeiterin Gebührenabrechnung, Verkauf der Lehrmittel
03643 207-145
Nachricht

Zielgruppe:

Führungskräfte und LOB-Verantwortliche, Personalverantwortliche

Ihr Nutzen:

LOB steht für die Leistungsorientierte Bezahlung im Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes. Die Kommunen haben jeweils in individuellen Dienstvereinbarungen die Vergaberegeln festgelegt. Die Vergabe erfolgt durch zwei Instrumente: entweder bilden Zielvereinbarungen oder eine systematische Leistungsbewertung die Grundlage für die Geldausschüttungen.
In vielen Dienstvereinbarungen ist festgelegt, dass die Führungskräfte zu schulen und die Mitarbeiterschaft ausführlich zu informieren ist.
Wichtig ist, dass die Umsetzung der Dienstvereinbarung den Zielen der leistungsorientierten Bezahlung, wie sie im TVöD formuliert werden, umgesetzt werden und eine tatsächliche Motivation für die Beschäftigten bedeutet. Dies muss zudem nachhaltig erfolgen - d. h. auch in drei oder vier Jahren darf das System der Leistungsbewertung nicht zu einem Ritual erstarrt sein, in dem feste Spielregeln die Vergabe bestimmen oder die vergangenen Leistungsbewertungen nur ungeprüft übernommen werden. Das Seminar soll zur Auffrischung und Ideenanregung dienen und enthält folgende Schwerpunkte:

Inhalt

- Ziele der Leistungsorientierten Bezahlung im TVöD und Ideenfindung
- die Wirkung von Leistungsentgelten
- Zielvereinbarungen und systematische Leistungsbewertung in der Gegenüberstellung
- Wie objektiv sind Leistungsbewertungen?
- Wege zu einem einheitlichen Beurteilungsmaßstab
- systematische Leistungsbewertung - der Beurteilungsprozess
- Übung zur Anwendung der systematischen Leistungsbewertungskriterien
- Selbstbild und Fremdbild in der Personalbeurteilung
- das Beurteilungsgespräch und seine Vorbereitung und Durchführung

Abschluss

Teilnahmebestätigung

Dozent

Roswitha Hußner

wichtige Informationen

Anmeldeschluss

bis 14 Tage vor Lehrgangsbeginn

Ort

Weimar

Beginn:

08.07.2021

Ende:

08.07.2021

Dauer

1 Tag(e) (8 Unterrichtsstunden)

Gebühren

127,20 € für Mitglieder
151,20 € für Nichtmitglieder
Sofern das Gebührenaufkommen eines Seminars die tatsächlich mit der Durchführung verbundenen Kosten nicht deckt, können kostendeckende Gebühren im Einzelfall festgesetzt werden.