Seminare

12 Gesundheit

12015 Ärger schadet dem, der sich ärgert - Anti-Ärger-Strategien

Auskünfte zum Lehrgang

Dagmar Sambale
Sachbearbeiterin im Fachbereich Aus- und Fortbildung
03643 207-136
Nachricht

Auskünfte zu Gebühren

Heike Graf
Sachbearbeiterin Gebührenabrechnung, Verkauf der Lehrmittel
03643 207-145
Nachricht

Zielgruppe:

Alle, die konstruktiver mit Ärger umgehen und damit ihre Leistungsfähigkeit und Gesundheit stabilisieren möchten

Ihr Nutzen:

Ärgern kostet Zeit und Energie. Es schadet Ihnen und Ihrem Immunsystem. Und es setzt oft genug eine ineffektive Kettenreaktion in Gang. Sie suchen einen Weg, um Ihren Ärger zu mindern? Das Seminar ermöglicht Ihnen, mit dem eigenen Ärger konstruktiver umzugehen, Stressfaktoren positiv zu nutzen und somit Arbeits- und Lebensqualität zu gewinnen. So behalten Sie einen klaren Kopf, vermeiden unnötigen Energieverlust und gestalten den Umgang mit sich und anderen gesünder, bewusster und lösungsorientierter.

Inhalt

- Ärger: Was passiert neurophysiologisch im Organismus?
- ärgerlich am Ärger ist, dass man sich selbst schadet, ohne etwas an dem zu ändern, worüber man sich ärgert
- professioneller Umgang mit Ärger - ärgern Sie sich effektiver
- was wir an anderen nicht ausstehen können
- wie man Ärger und Wut vermeiden kann
- Tipps, Techniken und Strategien, um sich jeden Tag weniger zu ärgern

Abschluss

Teilnahmebestätigung

Dozent

Heike Rutke

wichtige Informationen

Anmeldeschluss

bis 14 Tage vor Lehrgangsbeginn

Ort

Weimar

Beginn:

12.07.2021

Ende:

13.07.2021

Dauer

2 Tag(e) (16 Unterrichtsstunden)

Gebühren

254,40 € für Mitglieder
302,40 € für Nichtmitglieder
Sofern das Gebührenaufkommen eines Seminars die tatsächlich mit der Durchführung verbundenen Kosten nicht deckt, können kostendeckende Gebühren im Einzelfall festgesetzt werden.