Seminare

28 Privatrecht in der öffentlichen Verwaltung

WEB-SEMINAR 28001 Vertragsrecht, Vertragsgestaltung - Grundlagen

Auskünfte zum Lehrgang

Dagmar Sambale
Sachbearbeiterin im Fachbereich Aus- und Fortbildung
03643 207-136
Nachricht

Auskünfte zu Gebühren

Heike Graf
Sachbearbeiterin Gebührenabrechnung, Verkauf der Lehrmittel
03643 207-145
Nachricht

Zielgruppe:

Beschäftigte, die Verträge bearbeiten (juristische Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt); Führungskräfte und Beschäftigte, die im Rahmen anderer Tätigkeitsschwerpunkte mit Verträgen in Berührung kommen

Ihr Nutzen:

Sie lernen Zweck, Aufbau und Inhalt von Verträgen kennen.
Sie erhalten grundlegenden Einblick in das Gefüge der Handlungsoptionen einer Behörde, vor allem in Angrenzung zum Verwaltungsakt.
Sie verstehen die Grundlagen des Vertragsrechts.
Sie entwerfen selbst einen Vertrag.
Sie erfahren den Prozess der Vertragsgestaltung durch eigene Übung.

Inhalt

Grundsätze des Vertragsrechts
- Vertrag und Gesetz
- Vertrag und Verwaltungsakt
- Vertrag als Schuldverhältnis
- Grundlagen des Schuldrechts
- Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
- Besonderheiten in Arbeitsverträgen ¿ Grundlagen

Übungsfall zur eigenen Vertragsgestaltung in einer Gruppe

Vertragsverhandlungen
- Grundlagen der geschäftlichen Kommunikation
- die Verhandlungssituation
- Vertragsverhandlung in der Gruppe


Hinweis: Zur Teilnahme an diesem Web-Seminar benötigen Sie einen Internetbrowser und Internetzugang. Es handelt sich um eine webbasierte Software, die keine Installation erfordert. Sie benötigen einen PC/ Laptop/ Tablett mit Lautsprechern oder Kopfhörern. Ihre Zugangsdaten sowie weitere Informationen erhalten Sie nach Anmeldung.

Abschluss

Teilnahmebestätigung

Dozent

Torsten Schülbe

Unterlagen

BGB und ThürVwVfG bitte mitbringen.

wichtige Informationen

Anmeldeschluss

bis 14 Tage vor Lehrgangsbeginn

Ort

Beginn:

27.05.2021

Ende:

27.05.2021

Dauer

1 Tag(e) (8 Unterrichtsstunden)

Gebühren

127,20 € für Mitglieder
151,20 € für Nichtmitglieder
Sofern das Gebührenaufkommen eines Seminars die tatsächlich mit der Durchführung verbundenen Kosten nicht deckt, können kostendeckende Gebühren im Einzelfall festgesetzt werden.