Seminare

12 Gesundheit

12003 Mehr Sehkomfort in einer digitalen Welt - Augen- und Sehtraining

Auskünfte zum Lehrgang

Dagmar Sambale
Sachbearbeiterin im Fachbereich Aus- und Fortbildung
03643 207-136
Nachricht

Auskünfte zu Gebühren

Heike Graf
Sachbearbeiterin Gebührenabrechnung, Verkauf der Lehrmittel
03643 207-145
Nachricht

Zielgruppe:

Alle, die täglich viel Zeit an digitalen Geräten wie am PC-Arbeitsplatz, Smartphone, Laptops, Tablets usw. verbringen. Brillenträger, Nicht-Brillenträger, Menschen mit nachlassender Sehkraft oder mit visuellen Stresssymptomen

Ihr Nutzen:

Inmitten von Smartphone, Computer, Tablets, Fernsehen und anderen Geräten verbringen viele Menschen durchschnittlich acht bis zehn Stunden täglich vor digitalen Bildschirmen oder mit Tätigkeiten im Nahbereich. Lange Zeit auf einen Bildschirm schauen kann bereits nach zwei Stunden die Augen belasten und damit Symptome wie gereizte Augen, verschwommene Sicht, Kopfschmerzen und Schulter-Nacken-Verspannungen verursachen. Zwischen
verschiedenen Geräten zu wechseln kann die Symptome noch verstärken, da die Augen keine Möglichkeit haben, sich zu erholen.
Lernen Sie bewusster mit Ihrem Sinnesorgan Auge umzugehen. Das Augentraining gewährleistet ein entspanntes Sehen und vermindert typische Ermüdungserscheinungen mit einfachen Übungen, die in diesem Seminar vermittelt und trainiert werden.

Inhalt

- wirkungsvolle Prävention für die Augen
- Belastungsfaktoren und Fehlverhalten erkennen
- bewusster Gebrauch der Augen
- Förderung von entspannter, konzentrierter und stressfreier Arbeit am Bildschirm und an digitalen Geräten, wie Smartphone, Tablet, Laptop
- alltagstaugliche Übungen, die schnell und einfach ausgeführt werden können

Abschluss

Teilnahmebestätigung

Dozent

Heike Engler

wichtige Informationen

Anmeldeschluss

bis 14 Tage vor Lehrgangsbeginn

Ort

Weimar

Beginn:

28.09.2020

Ende:

28.09.2020

Dauer

1 Tag(e) (8 Unterrichtsstunden)

Gebühren

119,20 € für Mitglieder
151,20 € für Nichtmitglieder
Sofern das Gebührenaufkommen eines Kurzlehrgangs die tatsächlich mit der Durchführung verbundenen Kosten nicht deckt, können kostendeckende Gebühren im Einzelfall festgesetzt werden.