Tel.: 03643 207-0
Fax: 03643 207-125
Thüringer Verwaltungsschule
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Hinter dem Bahnhof 12
99427 Weimar
Zur Startseite
 
 
Seminare
zurück zur Übersicht

Falls Sie sich für diesen Kurs anmelden möchten, drucken Sie sich bitte das nebenstehende Anmeldeformular aus, geben die erforderlichen Angaben ein (Seminarnummer und Bezeichnung bitte nicht vergessen) und lassen sich Ihre Anmeldung durch Ihre Dienststelle bestätigen.



6 Informationstechnik und Digitalisierung
60 Informationstechnik
NEU 60008 Zertifikatslehrgang für IT-Sicherheitsbeauftragte "IT-Sicherheitsbeauftragter (BAköV)"

Zielgruppe:
Beschäftigte der öffentlichen Verwaltung, die mit der IT-Sicherheit betraut sind, IT-Sicherheitsbeauftragte

Ihr Nutzen:
IT-Sicherheitsbeauftragte benötigen für ihre Tätigkeit solides Fachwissen der Informationssicherheit, aber auch der Informationstechnologie, detaillierte Kenntnisse der Strukturen und Abläufe in der Organisation sowie ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten. Von ihrer Professionalität hängt viel ab. Die BAköV und das BSI haben den Fortbildungsgang für IT-Sicherheitsbeauftragte in der öffentlichen Verwaltung entwickelt, der für Thüringen von der DHGE angepasst wurde und nach erfolgreicher Prüfung zertifiziert wird.

Das erforderliche Wissen für die Tätigkeit eines IT-Sicherheitsbeauftragten wird in 3 Modulen mit jeweils 3 Unterrichtstagen vermittelt und ist in kompakter Form in einem Handbuch zusammengefasst. Dieses soll den
Teilnehmenden sowohl als Lerngrundlage dienen, aber auch als Nachschlagewerk für die spätere Arbeit. Grundlage bilden aktuelle Entwicklungen in der Informationssicherheit, die BSI-Standards 100-1 und 100-2 inkl. der IT-Grundschutz-Kataloge und weitere Publikationen des BSI.

Inhalt:
Modul 1: Grundlagen der Informationssicherheit (3 Tage)
Informationssicherheit - warum?
- Gefährdungen und Risiken der IT
- Grundwerte der Informationssicherheit und Schutzbedarfskategorien
- Anforderungen an das Management der Informationssicherheit in Behörden
- Anforderungen an IT-Sicherheitsbeauftragte
Rechtliche und organisatorische Rahmenbedingungen
- Vorgaben aus Gesetzen (DSGVO, E-Government-Gesetz, IT-Sicherheitsgesetze u.a.)
- Verantwortung und Haftung der Zuständigen
Informationssicherheitsmanagement-System (ISMS)
- Standards und Leitlinien zur Informationssicherheit
- BSI-Standards und modernisierter IT-Grundschutz
- Basis-, Kern- und Standard-Absicherung
- Grundschutz-Kompendium (Prozess- und Systembausteine)
- Erstellung einer Leitlinie zur Informationssicherheit
- Aufgaben der Informationssicherheitsbeauftragten (ISB) und des IS-Teams
- Werkzeuge zum IT-Grundschutz

Modul 2: Spezielle technische und organisatorische Maßnahmen (3 Tage)
Informationssicherheit am Arbeitsplatz
- Zugangsschutz und Zugriffsschutz
- Sicherheit mobiler Endgeräte
- Schulungs- und Sensibilisierungsmaßnahmen
Verschlüsselungsverfahren und elektronische Signatur nach der eIDAS-Verordnung
- Grundlegende Verschlüsselungsverfahren
- Verfahren der elektronischen Signatur
- Public-Key Infrastrukturen
- Elektronische Signaturen und Dienstsiegel
Organisatorische Maßnahmen
- Datensicherungskonzept
- Softwaremanagement und Schutz vor Schadsoftware
- Protokollierung und Kontrolle
- Erkennen und Behandeln von IT-Sicherheitsvorfällen

Modul 3: Erstellen von Sicherheitskonzepten nach IT-Grundschutz (BSI-Standard 200-2)
(3 Tage)
IT-Grundschutz-Methodik (insbesondere Standard-Absicherung)
- Dokumentation im ISMS
- Auswahl der Vorgehensweise bei der Umsetzung des IT-Grundschutzes
- Strukturanalyse und Netzplan
- Schutzbedarfsfeststellung
- Modellierung des Grundschutzes
- Arbeiten mit dem Grundschutz-Kompendium
- Basis-Sicherheitscheck
- Risikoanalyse nach BST-Standards 200-3
- Informationssicherheits-Revision

Erstellen eines IT-Sicherungskonzeptes anhand eines Musterverbundes

Umgang mit einem Grundschutz-Tool (aktuelles Werkzeug, das in Kommunen verwendet wird)
- Objekte der Strukturanalyse erfassen
- Schutzbedarf feststellen
- Auswahl von Bausteinen und Maßnahmen aus dem GS-Kompendium
- Erzeugen von Reports für die Dokumentation

Abschluss:
Zertifikat "IT-Sicherheitsbeauftragter (BAKöV)"

Um dieses Zertifikat zu erhalten, ist die Teilnahme an allen Modulen, das Ablegen einer Prüfung und die Erstellung einer Seminararbeit erforderlich.

Beginn: Modul 1: 26. - 28.08.2019
Modul 2: 09. - 11.09.2019
Modul 3: 23. - 25.09.2019
Ende: Mittwoch, 25. September 2019
Dauer: 9 Tag(e) (72 Unterrichtsstunden)

Das Seminar findet in Weimar statt.

Gebühr Mitglieder:
 1300,00 EURO
Gebühr Nichtmitglieder: 1625,00 EURO
Sofern das Gebührenaufkommen eines Kurzlehrgangs die tatsächlich mit der Durchführung verbundenen Kosten nicht deckt, können kostendeckende Gebühren im Einzelfall festgesetzt werden.

Fördermöglichkeiten:
Dieser Zertifikatslehrgang ist nach der ThürEGovRL förderfähig. Bitte informieren Sie sich beim Thüringer Landesverwaltungsamt, Kompetenzzentrum Verwaltung 4.0, Tel. 0361 57 332 1026, über Ihre Fördermöglichkeiten.

 

 
Suche
Achtung!
Noch freie Plätze!
Zertifikatslehrgang für IT-Sicherheitsbeauftragte - IT-Sicherheitsbeauftragter (BAköV)
Beginn: 24.08.2020
Ende: 30.09.2020
11002 Aufmerksam kommunizieren - auch in hektischen Zeiten
Beginn: 31.08.2020
Ende: 01.09.2020
10032 Aufmerksam kommunizieren - auch in hektischen Zeiten
Beginn: 31.08.2020
Ende: 01.09.2020
60004 Tabellenkalkulation mit MS Excel 2010 - Einsteigerkurs
Beginn: 31.08.2020
Ende: 31.08.2020
61004 Alles wird "E"? - Wandel der Arbeitsmethoden in der Kommunalverwaltung
Beginn: 01.09.2020
Ende: 01.09.2020
34003 Gläubigerbeteiligung in Insolvenzverfahren
Beginn: 01.09.2020
Ende: 01.09.2020
32001 Zuwendungsrecht - Grundlagen, Antrag und Bewilligung
Beginn: 01.09.2020
Ende: 01.09.2020
51016 Briefe und E-Mails - die unterschätzten Markenbotschafter (Teil 1) Warum Ihre Korrespondenz Vertrauen nähren oder zerstören kann
Beginn: 01.09.2020
Ende: 01.09.2020
11018 Briefe und E-Mails - die unterschätzten Markenbotschafter (Teil 1) Warum Ihre Korrespondenz Vertrauen nähren oder zerstören kann
Beginn: 01.09.2020
Ende: 01.09.2020
NEU 51019 Systematic Creative Thinking - Denkwerkzeuge für ein kreatives Verwaltungshandeln von heute, morgen und übermorgen
Beginn: 01.09.2020
Ende: 02.09.2020
Aktuelle Nachrichten

31.07.2020
Zeugnisse trotz Corona-Krise
29 Beamtenanwärterinnen und ?anwärter des mittleren nichttechnischen Dienstes konnten ihren zweijährigen Vorbereitungsdienst letztendlich planmäßig absolvieren und am 29. Juli 2020 im feierlichen Rahmen in Gotha beenden.



29.06.2020
Turnuspläne VFA
Die Turnuspläne für das Ausbildungsjahr 2020/2021 der Verwaltungsfachangestellten (3 Jahre) sind für alle Lehrgangsorte veröffentlicht.


alle News
Ansprechpartner
Dagmar Sambale
Sachbearbeiterin im Fachbereich Aus- und Fortbildung
03643 207-136
Email senden E-Mail senden

 
Login